Angelika Johann

                    Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

Psychotherapie


Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie ist eines von drei anerkannten Psychotherapieverfahren, das zur Abrechnung bei der gesetzlichen Krankenkasse berechtigt ist. 

Die Psychotherapie behandelt emotionale und psychische Störungen. Die bei Kindern und Jugendlichen auftretenden Probleme sind häufig auf unbewusste Ursachen zurückzuführen. Diese Symptome sind individuell sinnvolle - meistens unbewusste - Versuche des Kindes oder des Jugendlichen, auf eigene innere Konflikte aufmerksam zu machen.

Im geschützten Rahmen der tiefenpsychologisch fundierten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie sollen die unbewussten Konflikte bearbeitet werden und die seelischen Wunden geheilt oder zumindest abgemildert werden.

Das Kind / der Jugendliche soll in den Behandlungsgesprächen  und durch kreative therapeutische Methoden die Möglichkeit erhalten, seine inneren Konflikte und Empfindungen wie Wut, Trauer, Zorn und Ängste, aber auch Anlehnungs- oder Autonomiewünsche zum Ausdruck zu bringen oder in Worte zu fassen.

Voraussetzung für eine Heilung – und damit für Veränderung – ist dabei eine zuverlässige, stabile und vertrauensvolle  Beziehung zwischen Therapeut und Kind/Jugendlichem.